Logo
.
.
Logo
  Inhalt    Hersteller    Literatur   
  
Navigation schließen  Druckversion  übergeordnete Seite 
InhaltHerstellerDeutschland > Mignon Mignon   Deutschland  

Mignon

Die Gebr. Staiger, Fabrik für Feinmechanik und Elektrotechnik, St. Georgen/Schwarzwald, produzierten von 1947-1951/52 die Mignon-Bahn, einen frühen Vorläufer der Spur N. Die Spurweite betrug 10 mm, als Maßstab wurde 1:150 angegeben. Betrieben wurde die Bahn mit 16V Wechselstrom auf einem 2 Schienen-Gleis (Kunststoff-Böschungsgleis!). Die Änderung der Fahrtrichtung erfolgte von Hand durch Drehen einer Wolke, die aus dem Schlot herausschaute.

Mignon - die Lok mit der Wolke

Die Mignon-Bahn hatte nur einen relativ bescheidenen Fahrzeugbestand: eine B-gekuppelte Schnellzuglok mit Tender, einen Schnellzugwagen, einen dazu passenden Packwagen sowie zwei- und vierachsige Güterwagen. Die Lok wurde aus Metallspritzguß gefertigt, der Tender aus Kunststoff mit einem Metallfahrgestell. Die Personenwagen bestanden ebenfalls aus Kunststoff mit Metallfahrgestellen. Die Güterwagen hatten einen Blechaufbau auf einem Zinkgußfahrgestell.

Erwähnenswert ist noch die Produktion von Konstruktionskästen (etwa 1945-55), ebenfalls unter dem Namen Mignon.

1951 wurde der Markenname Mignon an die Schwenninger Firma R&W Link verkauft. Dort wurden per Kabel fernlenkbare Automodelle entwickelt. Ein VW Käfer, ein Mercedes Benz 220S und ein Mercedes 300 Adenauer (in der Größe ähnlich den Modellen von Arnold) sowie zwei Schleppermodelle (Allgaier und Kramer, beide etwa 1:24) sind bekannt. Die Produktion lief bis Ende der 50er Jahre. Die Schleppermodelle wurden auch über die Vorbildhersteller vertrieben und waren relativ teuer, die Stückzahlen entsprechend gering.

Heute produziert die Firma Gebr. Staiger Schmuck- und Präzisionsuhren.

Kataloge

Literatur

Zeitschriften

  • Mignon; eisenbahn magazin, 9/1989, S. 102-103
  • Der Meilenstein mit 10 mm Spurweite; Rückerts Spielzeug Info, 2/1996, S. 28-29
  • Seltene Mignon Spielwaren; Spielzeug Antik, 7-8/1999, S. 22-23
  • Kabel-Schlepper; modell magazin, 7/2003, S. 42
  • Mignon Eisenbahn; Trödler und Sammler, 8/2004, S. 78-82
  • MIGNON BAHN; CFE Bulletin, 90/2008, S. 1,4-11,32

Internetverweise

Weitere Referenzen

  • Carlernst Baecker, Botho G. Wagner; Blechspielzeug Eisenbahnen; Battenberg 1982 ()
  • Botho G. Wagner; 100 Jahre Modellbahnen; Modelleisenbahn 1991 ()
  • Botho G. Wagner; Spielzeug- & Modelleisenbahnen; Wilhelm Heyne Verlag 2000 ()
Zum Seitenanfang

Creative Commons License
 
 Copyright © 2001-2019 ModellBahnArchiv
Letzte Änderung: 31.12.2019 13:35
Software by GleneSoft 
 Alle Rechte vorbehalten.
1.7.81
MakeHTML 2.0
Zum Seitenanfang