Logo
.
.
Logo
  Inhalt    Hersteller    Literatur   
  
Navigation schließen  Druckversion  übergeordnete Seite 
InhaltHerstellerFrankreich > Jouet de Paris (JEP) JEP   Frankreich   Zur nächsten Seite

Le Jouet de Paris (JEP)

Le Jouet de Paris

Die Marke 'Le Jouet de Paris' (JP) entstand 1902 durch den Zusammenschluß mehrerer Spielzeugfabrikanten. 1908 wird eine neue Produktionsstätte in Montreuil s/Bois eröffnet. Nach einem vernichtenden Brand am 28. April 1909 in dieser Fabrik ist 'Le Jouet de Paris' bankrott und wird von der 'Société Industrielle de Ferblanterie' (SIF) übernommen. Die Marke JP bleibt aber erhalten und wird ab 1910 in J.de P. und ab 1930 in JEP umbenannt.

Von Anfang an werden Bodenläufer und Uhrwerksbahnen auf Schienen in den Spurweiten 1 und 0 sowie Autos und Schiffe hergestellt. In den zwanziger Jahren kommen elektrische Eisenbahnen hinzu. Bereits von 1926-1934 wird eine 'Mignon' Bahn mit einer Spurweite von 18 mm (ähnlich der Bing Tischbahn) angeboten.

JEP - Mignon

In den dreißiger Jahren steht JEP mit den Spur 0 Bahnen in starker Konkurrenz zu Märklin und Hornby. Besonders hervorzuheben ist der prächtige "Fleche d'Or" Zug, weite Verbreitung findet die 120 Dampflok mit Stromliniengehäuse. Kriegsbedingt wird die Spielzeugproduktion ab 1941 zurückgefahren und 1943 ganz eingestellt. Ab 1948 kann die Produktion wieder aufgenommen werden. In den fünfziger Jahren erlebt die Spur 0 noch einmal einen Aufschwung mit originalgetreuen Lokmodellen in Druckguß-Technik (131 TC, BB 8101, CC 7001, 141 P).

Ab 1948 werden auch Modellbahnen in der Baugröße 00 (ab 1955 als H0 bezeichnet) produziert. Mitte bis Ende der 50er Jahre erleben diese Modelle ihren Höhepunkt (z.B. mit den 26,5 cm Personenwagen aus Blech), das Angebot wird stark ausgebaut. Aber schon Anfang der 60er Jahre bekommt JEP die verschärfte Konkurrenz der anderen Anbieter (wie z.B. Hornby-Acho und Jouef, aber auch den wieder importierten deutschen Marken) zu spüren. JEP reagiert mit einer Reihe von Billigmodellen (mit mehr Plastik und weniger Metall, Modellserie 61), kann damit aber keine entscheidenden Marktanteile mehr zurückgewinnen. Eine zwischenzeitlich eingeführte Spur S erwies sich ebenfalls als wenig erfolgreich. 1964 (Spur 0) bzw. 1966 (Spur H0) wird die Modellbahnproduktion eingestellt. 1968 erscheint der letzte Katalog. Die Rechte an der Marke JEP verbleiben bei der Société Industrielle de Ferblanterie.

JEP - Spur 0

Kurioserweise existiert von 1953 bis etwa 1960 parallel zur Spur 00/H0 bei JEP eine Spielbahn der Spur S (Spurweite 22,5 mm). Restbestände der Dampflok dieses Sortiments werden von 1961-64 in Zugpackungen der Spur H0 verwendet.

JEP - Spur S

00/H0 Bahnen von JEP

Die erste 00 Lok von 1948 (Dampflok 232U, Ref.Nr. 5653) hat einen Wechselstrom-Motor der Serie 56 (entstanden aus 0-Serie 59). Ab 1952 wird der Gleichstrom-Motor AP 5 eingebaut, die Ref.Nr. dieser Loks beginnen mit einer 6xxx. Dazu gehören die Transformatoren der Serie 60.

Der neue Motor A.P.5. der Serie 60 wird stark beworben. Besonders hervorgehoben wird die Möglichkeit zum Fahrtrichtungswechsel bei dieser Technik.

Sind die bevorzugten Materialien am Anfang noch Druckguß (Loks, Güterwagen) und lithografiertes Blech (Personenwagen), so wird ab 1953 auch Kunststoff eingesetzt (E-Lok 2D2, Ref.Nr. 6007). Das Kunststoffgehäuse dieser Lok neigt allerdings stark zum Schrumpfen. Die später verwendeten Kunststoff-Sorten sind von besserer Qualität.

In den letzten Produktionsjahren versuchte man noch mit Billigmodellen (z.B. E-Lok BB 16500) verlorene Marktanteile zurück zu gewinnen (Serie 61, Gleichstrom). In den Zugpackungen wurden sogar Lokgehäuse der eingestellten Spur S (bestand von 1953-61) aufgebraucht. Zur gleichen Zeit wurden auch Modelle anderer Hersteller (Reisezugwagen von Rateau) vertrieben.

Sowohl die Wechselstrom- als auch die Gleichstromloks werden im 3-Schienensystem mit isoliertem Mittelleiter betrieben. Ab 1963 können die Loks aber auch mit isolierten Rädern für das 2-Schienensystem bestellt werden.

Von 1948-54 wird ein Böschungsgleis aus Blech (ähnlich dem Märklin Metallgleis) hergestellt. 1955 wird auf ein Gleis mit Kunststoff-Schwellen umgestellt. Die Schienenprofile bestehen aus Hohlblech (silber), der Mittelleiter ist ein Messingdraht. Die Zugpackungen JEP.2(3).H0 enthielten einfache Blechschienen (ähnlich den alten Spur 0-Schienen).

Außerdem gab es reichlich Zubehörmaterial (Signale, Gebäude).

Jouet de Paris

Kataloge

Gleispläne

Artikelliste

Literatur

Bücher

  • Historische Modelleisenbahnen 1850-1950; Delphin Verlag 1984
  • JEP - Le Jouet de Paris 1902-1968; Adrien Maeght Editeur 1988
  • Encyclopedie du Train-Jouet français; Editions du Collectionneur 1993
  • Bings Table Railway; Diva Publishing 1996
  • Le Grand Gabarit 1922 - 1940; Cercle Ferroviphile Europeen 2005
  • JEP; LR Presse 2008
  • Hommage an die Fünfzigerjahre; Eigenverlag 2011
  • Bing's Table Railway Addendum; Blurb 2014
  • La merveilleuse histoire des trains électriques JEP; Cercle Ferroviphile Europeen 2017
  • Petite Histoire des grandes Gares en Bois; Cercle Ferroviphile Europeen 2019

Zeitschriften

  • Dans les vitrines et sur les rayons; Modèles Ferroviaires, 4/1950, S. 90-92
  • JEP; Loco Revue, 290/1968, S. 549-552
  • JEP; Loco Revue, 298/1969, S. 407-410
  • Le passé pas si simple...; CFE Bulletin, 3/1983, S. 47-50
  • Les voitures teck JEP 4631 - 4632 - 4633 - 4634 - 4641 - 4661 - 4662 - 4663 - 4664 - 4681 - 4682; CFE Bulletin, 4/1983, S. 62-69
  • 1925: l'incroyable Train Bleu en I de Jep; Loco Revue, 446/1983, S. 116-118
  • La page 14 du catalogue Jep de 1936; Loco Revue, 451/1983, S. 600-601
  • Le passé pas si simple...; CFE Bulletin, 6/1984, S. 44-50
  • Le mystérieux Train Bleu en I de Jep ... et voici la locomotive; Loco Revue, 461/1984, S. 499-500
  • Le passé pas si simple...; CFE Bulletin, 10/1985, S. 37-38
  • Plan du livre de Clive Lamming "Les Jouets JEP"; CFE Bulletin, 12/1985, S. XXX
  • Les wagons de marchandises JEP; Loco Revue, 496/1987, S. 658-660
  • N'oubliez pas J de P; CFE Bulletin, 26/1989, S. 52-54
  • Punch et Train Mignon; Loco Revue, 519/1989, S. 682-685
  • A propos de JP, J de P, JEP et les autres; CFE Bulletin, 28/1990, S. 4-5
  • L'automotrice JEP 5280-2; CFE Bulletin, 28/1990, S. 15,20
  • Le sleeping JEP 4661 JEP; CFE Bulletin, 29/1990, S. 13
  • Le sleeping JEP 4661 JEP; CFE Bulletin, 30/1990, S. 12-14
  • Le wagon réservoir JEP 4690 & 4691; CFE Bulletin, 33/1991, S. 24-25
  • De Hornby a JEP ou une enfance Anglo-Francaise; CFE Bulletin, 35/1992, S. 13-19
  • Jep H0: les locos d'un géant; Loco Revue, 565/1993, S. 858-860
  • Le secret des locos 1007 JEP enfin percé; CFE Bulletin, 42/1994, S. 20-23
  • Tranches de saucisson; CFE Bulletin, 43/1994, S. 24-27
  • Jep H0: en voiture!; Loco Revue, 566/1994, S. 58-59
  • Jep H0: le parc wagons; Loco Revue, 567/1994, S. 110-111
  • Jep H0: accessoires et train Mignon; Loco Revue, 569/1994, S. 284-285
  • Petits trains peints entre les deux guerres; CFE Bulletin, 46/1995, S. 5-8
  • La Fleche d'Or JEP en 0; La Vie du Jouet (Zeitung), 6/1996, S. ??
  • La voiture à bagage JEP de 19 cm; CFE Bulletin, 47/1996, S. 13-16
  • Autorails TAR signe JEP; La Vie du Jouet (Zeitung), 28/1998, S. 34-35
  • Les pionniers de l'ecartement 00 et H0; La Vie du Jouet (Zeitung), 47/1999, S. 24-29
  • Trains JEP en H0; La Vie du Jouet (Zeitung), 49/1999, S. 26-32
  • Stromlinie a la francaise; Spielzeug Revue, 1/2000, S. 46-48
  • JEP - Das Ende kam überraschend; Spielzeug Revue, 2/2000, S. 56-57
  • Deux coffrets face a face: Hornby Express no 2 et JEP Luxe no 2; La Vie du Jouet (Zeitung), 58/2000, S. ??
  • MODIFIER LES VOIES EN FER-BLANC ?; CFE Bulletin, 59/2000, S. 10,15-17
  • La plus rapide!; La Vie du Jouet, 76/2002, S. 71-73
  • Autorail: le TAR à deux éléments; La Vie du Jouet, 79/2002, S. 68-70
  • Un bel ancêtre de 1890; La Vie du Jouet, 81/2002, S. 32-34
  • JEP aurait 100 ans!; La Vie du Jouet, 82/2002, S. 68-77
  • Les trains JEP en écartement H0, de 1948 à 1960; La Vie du Jouet, 92/2003, S. 24-34
  • Les trains JEP en écartement H0, de 1960-1964; La Vie du Jouet, 93/2003, S. 68-72
  • Les coffrets? Complets, svp!; Jouets de Collection, 1/2004, S. 34-39
  • Train JEP en 0; La Vie du Jouet, 99/2004, S. 67-69
  • Trains JEP en écartement 0; La Vie du Jouet, 105/2004, S. 26-34
  • Trains JEP en écartement 0; La Vie du Jouet, 106/2004, S. 80-83
  • Un coffret de train JEP; Collectionneur et Chineur, 2/2006, S. 34-37
  • Licence Kibri; Altes Spielzeug, 4/2006, S. 2-4
  • Pacific-Mignon JdeP; Collectionneur et Chineur, 6/2006, S. 32-35
  • Quelle inspiration pour les carénées JEP; Jouets de Collection, 7/2006, S. 6-17
  • JEP: pourquoi viens-tu si TAR?; Jouets de Collection, 10/2006, S. 6-13
  • La 120 JEP: sa vie, son oeuvre; Jouets de Collection, 12/2006, S. 6-13
  • Le marquage du matériel réel et sa transposition en train jouet; CFE Bulletin, 83/2006, S. 4-9
  • L'âge d'or JEP; La Vie du Jouet, 121/2006, S. 86-87
  • Train CIWL signé JdeP en 0; La Vie du Jouet, 124/2006, S. 74-77
  • Tinplate Bahnen aus Frankreich - JEP; Altes Spielzeug, 2/2008, S. 26-27
  • Faszinierendes Blechspielzeug von JEP; Tinplate Forum, 22/2008, S. 1-18
  • JEP 1940 - 1946; CFE Bulletin, 91/2008, S. 6-10
  • JEP 1940 - 1946 (suite); CFE Bulletin, 92/2009, S. 16-17
  • JEP 1940 - 1946 (suite 2); CFE Bulletin, 93/2009, S. 4-5
  • La 3.1200 dans tout ces etats; CFE Bulletin, 93/2009, S. 13-16
  • JEP 1940 - 1946 (suite 3); CFE Bulletin, 94/2009, S. 19
  • Les Grands Tunnels JEP; CFE Bulletin, 95/2009, S. 7-9
  • Les trains Jep; Antiquités practique, 5/2010, S. 30-37
  • Postwagen; Tinplate Forum, 24/2010, S. 1-14
  • Französische Postwagen - Addendum; Tinplate Forum, 28/2014, S. 1-8
  • Les moteurs JEP et leur alimentation; CFE Bulletin, 114/2014, S. 21-23
  • The French "War Train"; Train Collectors Quarterly, Vol. 63/1 (January 2017), S. 14-15
  • French Toy-Train Streamliners; Train Collector, 43/2017, S. 18-22
  • Clockwork Locos with Battery Lights; Train Collector, 45/2017, S. 23-25,28
  • Construisez facon "Tin Plate" une 2D2 SNCF - 5500 à base de moteur JEP, sans outillage particulier; CFE Bulletin, 124/2017, S. 12-17
  • Construisez facon "Tin Plate" une 2D2 SNCF - 5500 à base de moteur JEP, sans outillage particulier; CFE Bulletin, 125/2017, S. 10-13
  • BB 8100: variantes et roulement sur voie JEP; CFE Bulletin, 125/2017, S. 5-9
  • Les systèmes trois rails; Loco Revue, 835/2017, S. 76-81
  • La merveilleuse histoire des trains électriques JEP; CFE Bulletin, JEP/2017, S. 7-43
  • Compléments techniques et practiques des trains électriques JEP; CFE Bulletin, JEP/2017, S. 45-77
  • Construction de la rame carénée du PLM; CFE Bulletin, 129/2018, S. 4-5
  • Les coffrets des trains JEP; CFE Bulletin, 131/2018, S. 18-25
  • Les passages à niveau de nos réseaux anciens; Loco Revue, 852/2018, S. 74-79
  • Ile de France; Altes Spielzeug, 3/2019, S. 22-25
  • Stromlinienlok à la France; eisenbahn magazin, 4/2019, S. 118-119
  • S Trains made in Europe (France, Germany and the UK); Train Collector, 50/2019, S. 4-7
  • The Night Ferry Sleeper modelled; Train Collector, 53/2019, S. 13-15
  • Overview of Makers of older H0 Passenger cars from France; Train Collector, 53/2019, S. 27-29
  • Alimentation rétro - Les Rhéostats; CFE Bulletin, 135/2019, S. 4-13
  • Uhrwerksantriebe bei den 00/H0 Tischbahnen; Tinplate Forum, 34/2020, S. 1-22
  • Les locomotives "Flèche d'Or" lithographiées JdeP/JEP et leurs tenders; CFE Bulletin, 136/2020, S. 30-32

Internetverweise

Weitere Referenzen

  • Clive Lamming; Cent ans de trains jouets en france; Ed. La Vie du Rail 1981 ()
Zur vorherigen Seite Zum Seitenanfang Zur nächsten Seite

Creative Commons License
 
 Copyright © 2001-2019 ModellBahnArchiv
Letzte Änderung: 31.12.2019 13:35
Software by GleneSoft 
 Alle Rechte vorbehalten.
1.9.34
MakeHTML 2.0
Zum Seitenanfang